Prävalenz Umwelt induzierter Erkrankungen


Die Prävalenz Umwelt induzierter Erkrankungen liegt, epidemiologisch, wissenschaftlich abgesichert, bei über 30% der Bevölkerung. Besonderes beachten muss man dabei, dass 4 – 9% der Bevölkerung unter schweren Umwelterkrankungen wie MCS (Multiple Chemical Sensitivity), CFS (Chronic Fatigue Syndrom) und FM (Fibromyalgie) leiden. Diese Prävalenz ist statistisch mit der von Diabetiker in unserem Land vergleichbar.

Comments are closed.